Blog

Die Jugend der Pfarrei St. Joseph München "erspielt" 400 EUR für den Kampf gegen Leukämie

von: Manuela Ortmann
Thumb index

Am 17. November 2017 ab 19.00 Uhr traf sich die Jugend der Pfarrei St. Joseph im Pfarrsaal am Münchner Josephsplatz zu einem ganz besonderen Ereignis. Beim sogenannten Casinoabend wurde mit Roulette, Blackjack und Poker Geld für den Kampf gegen Leukämie gesammelt. Diesmal sollte mit dem Erlös des Abends die Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern unterstützt werden, um beim weiteren Ausbau der Spenderdatei mitzuhelfen und damit Patienten auf der ganzen Welt die Chance auf Heilung zu geben. Doch damit nicht genug! Alle Teilnehmer hatten auch die Gelegenheit, sich als freiwillige Stammzellspender in das weltweite Spendernetz aufnehmen zu lassen. Verena Spitzer, selbst geheilt durch eine Stammzelltransplantation und Mitarbeiterin der Stiftung AKB, stand allen Gästen des Abends für Fragen rund um die Stammzellspende zur Verfügung und nahm die Registrierung der neuen Stammzellspender mit einem Wangenabstrich vor. Insgesamt neun "Casinobesucher" ließen sich in die weltweit verfügbare Spenderdatei der Stiftung AKB aufnehmen, worüber wir uns sehr freuen! "Für uns war der Abend ein großer Erfolg und wir haben uns sehr gefreut, die Vertreterin der Stiftung AKB als Gast begrüßen zu dürfen! Ganz viele Gäste waren gerührt und begeistert von der Aktion!", fasste Frau Willburger den Abend aus der Sicht der Jugendgruppe zusammen.

Die rund 50 Gäste spielten mit Jetons, die jederzeit nachgekauft werden konnten, bzw. im Eintritt von 5 Euro enthalten waren. Zu gewinnen gab es jedoch kein Geld, sondern Geschenke/Gutscheine für die drei Gäste, die am Ende des Abends die meisten Jetons gewonnen hatten und das gute Gefühl, das lebensrettende Projekt der Stammzellspende unterstützt zu haben. Live-Musik und gute Drinks an der Bar rundeten den gemütlichen Abend, der ganz im Zeichen der Stammzellspende stand, ab. 

Die Stiftung AKB dankt der gesamten Pfarrjugend St. Joseph für das großartige Engagement und vor allem für das tolle Ergebnis: 400 EUR wurden bereits auf das Spendenkonto der Stiftung AKB überwiesen. Damit sind die Neuaufnahmen dieses Abends voll finanziert, denn für jede Registrierung muss die Stiftung AKB 40 EUR bezahlen, die nicht von Staat oder Krankenkasse getragen werden. Wir würden uns freuen, wenn dieses tolle Beispiel viele Nachahmer findet. 

 

zurück zur Übersicht

Autoren

  • Thumb akb 013
    Manuela Ortmann

    Seit 2008 bin ich für die Stiftung AKB tätig. Als Schwäbin (Oberschwaben) fühle ich mich in meiner Wahlheimat München im Herzen von Bayern sehr wohl. Die Arbeit bei der Bayerischen Spenderdatei (Stiftung AKB) macht mir sehr viel Freude, hier kann ich wirken und immer nah am Menschen sein.

  • Thumb martin
    Martin Prankl

    Knochenmarkspender, Vollblut-Bayer und als Kommunikator aktiv für die AKB.

Mit Ihrer Geldspende retten Sie Leben: