Blog

9. September 2017 - Lukas braucht dringend einen Stammzellspender!

von: Manuela Ortmann
Thumb markus brandl  bergretter f r lukaskampagne
Markus Brandl, Schauspieler und Unterstützer der Lukas Kampagne

... doch diesmal steht das ganze unter einem besonderen Zusatzereignis. Markus Brandl, der in der Serie Tobias Herbrechter spielt, unterstützt die Stiftung AKB aus Überzeugung. Er hat unsere Einrichtung besucht und sich alles zeigen lassen. Außerdem ist er gerührt von Lukas' Schicksal. Lukas ist   12 Jahre alt und lebt mit seinen Eltern und seiner Schwester in Vorarlberg. Er hat eine seltene Bluterkrankung, die nur durch eine Stammzellspende geheilt werden kann. Die Erkrankung zerstört nach und nach seine Organe. Der Zwölfjährige ist krank, seit er sich erinnern kann und Sport darf er schon lange nicht mehr machen, denn er trägt eine Herzpumpe in einem Rucksack mit sich herum. Schon seit über 10 Jahren suchen er und seine Eltern verzweifelt nach einem passenden Spender, denn bisher hat keiner der 29 Mio. registrierten Menschen weltweit zu ihm gepasst. Gemeinsam mit dem Schauspieler Markus Brandl, der Unterstützer von Lukas' Kampagne können wir viele Menschen aus sein Schicksal aufmerksam machen und damit wollen wir am Fanwochenende, in Lukas Heimat, anfangen. 

 

Das Unmögliche möglich machen!

Wenn heute ein Patient einen passenden Stammzellspender sucht, findet er dank vieler freiwilliger Stammzellspender normalerweise auch einen passenden Spender.  29 Mio. Menschen weltweit sind schon als Stammzellspender registriert.

Bei Lukas ist es anders: Seit über zehn Jahren suchen seine Eltern in Vorarlberg für ihn einen passenden Spender. Zig Typisierungsaktionen wurden in der Region für ihn durchgeführt. Das traurige Ergebnis: Seit 10 Jahren gibt es niemanden, der zu den genetischen Merkmalen von Lukas passt. Jetzt sollen alle Deutschen, Münchner und Bayern helfen! Wir wollen einen Lebensretter für Lukas finden! Zusammen können wir das Unmögliche möglich machen und Lukas' Leben retten.

 

Lassen Sie sich typisiseren!

Auf unserer Webseite: www.akb.de können Sie sich als Stammzellspender registrieren. Klicken Sie auf: https://www.akb.de/stammzellspende/blutstammzellspender-werden


Sie haben verschiedene Möglichkeiten Stammzellspender zu werden. Lassen Sie sich z.B. ein Entnahmeset für Ihren Hausarzt oder eines für zuhause zusenden. Auch können Sie zu jeder angekündigten Typisierungsaktion der Stiftung AKB kommen, um direkt vor Ort Stammzellspender zu werden.

 

Helfen Sie mit Freunden, Verwandten, Verein oder Firma!

Veranstalten Sie eine Typisierungsaktion für Lukas: In der Schule, im Verein, im Unternehmen. Es gibt viele Möglichkeiten, eine Typisierungsaktion zu veranstalten. Rufen Sie uns einfach an und lassen Sie sich beraten. Die Stiftung AKB ist Ihr Partner für Typisierungsaktionen. Wir helfen bei der Organisation, Planung und Umsetzung, damit wir gemeinsam für Lukas einen passenden Spender finden.

 

Wie können Sie Lukas sonst noch helfen?

Mit einer Geldspende helfen Sie, dass wir die Typisierungskosten für alle Freiwilligen decken können, die Lukas helfen wollen. Jede Typisierung verursacht Laborkosten von 50 Euro für die aufwendige genetische Untersuchung der Blutprobe. Wir hoffen auf mehr als 2.000 Mitmenschen, die sich für Lukas typisieren lassen. Allein dafür entsteht ein Finanzbedarf von 100.000 Euro. Bitte helfen Sie mit Ihrer Spende, damit wir für Lukas einen passenden Stammzellspender finden. 

Weitere Ideen für Ihre finanzielle Hilfe finden Sie hier: https://www.akb.de/geldspende-engagement

 

Spendenkonto für Lukas

Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg
DE57 7025 0150 0022 3944 80
Kennwort: Lukas 


Bilder zum Beitrag

Mic 8856

Lukas' größter Wunsch ist es, einmal wieder Fußball spielen zu können

Mic 8870

Lukas' Mutter kämpft mit ihm und für ihn

Dokumente zum Beitrag


Videos zum Beitrag

 

zurück zur Übersicht

Autoren

  • Thumb akb 013
    Manuela Ortmann

    Seit 2008 bin ich für die Stiftung AKB tätig. Als Schwäbin (Oberschwaben) fühle ich mich in meiner Wahlheimat München im Herzen von Bayern sehr wohl. Die Arbeit bei der Bayerischen Spenderdatei (Stiftung AKB) macht mir sehr viel Freude, hier kann ich wirken und immer nah am Menschen sein.

  • Thumb martin
    Martin Prankl

    Knochenmarkspender, Vollblut-Bayer und als Kommunikator aktiv für die AKB.

Mit Ihrer Geldspende retten Sie Leben: