Blog

15. OKTOBER 2017 - MÜNCHEN: TYPISIERUNGSAKTION BEIM OUTDOORSPORTFESTIVAL IM OLYMPIAPARK

von: Manuela Ortmann
Thumb m nchen olympiapark outdoorfestival  4

Nach einer erfolgreichen Premiere im Oktober 2016 mit über 50.000 Besuchern bei herrlichem Herbstwetter geht das M-net Münchner Outdoorsportfestival nun in die zweite Runde.

Doch es steht nicht nur Sport auf dem Programm: Bei einer Typisierungsaktion der AKB sind alle Besucher zwischen 17 und 45 Jahren herzlich eingeladen, sich während der Veranstaltung als freiwilliger Stammzellspender registrieren zu lassen! Die AKB wird auf dem Coubertinplatz mit einem Info-Stand vertreten sein und freut sich auf zahlreiche Sportler und Besucher, die sich mit einem Abstrich der Mundschleimhaut testen und in die weltweite Spenderdatei aufnehmen lassen. Wenn Sie also gesund und in körperlich guter Verfassung sind und einem Leukämiekranken vielleicht einmal die Chance auf Heilung geben möchten, kommen Sie vorbei! Vielleicht sind Sie ja der nächste Lebensretter!

Auf der Hauptbühne von Radio Arabella wird es um 13.00 Uhr ein Interview mit der ehemaligen Patientin Maria geben, die vor mehr als 12 Jahren durch die Stammzellen eines Spenders geheilt wurde. Sie ist heute kerngesund, Mutter eines Sohnes und steht mitten im Leben. Maria wird ihre bewegende Geschichte erzählen und Sie werden viele Informationen rund um die Stammzellspende erfahren. Es lohnt sich also vorbeizukommen!

Informationen zum Outdoorsportfestival:

Das Referat für Bildung und Sport der Landeshauptstadt München und die Olympiapark München GmbH laden zum M-net Münchner Outdoorsportfestival in den Olympiapark ein. Auch dieses Jahr können wieder mehr als 50 verschiedene Outdoorsport-Aktivitäten bei freiem Eintritt im Olympiapark München entdeckt werden. Hierbei erwartet die Besucherinnen und Besucher ein Tag voller einmaliger Erlebnisse, egal ob Profi oder Anfänger, ob Groß oder Klein, ob an Land, im Wasser oder am Berg!  

Der Olympiapark München bietet die ideale Kulisse, um das Thema Outdoorsport aufzugreifen. Die Architekten des Parks orientierten sich bei der Gestaltung am bayerischen Voralpenland. Somit können im Olympiapark München alle Bereiche des Outdoorsports – Bergsport, Wassersport, Trend und Actionsport – abgedeckt werden. Das M-net Münchner Outdoorsportfestival bedient sich dieser zahlreichen Möglichkeiten. Auf dem Olympiasee, am Olympiaberg und auf dem Coubertinplatz können sich alle Outdoorbegeisterten sportlich betätigen. 

Grundsätzlich richtet sich das M-net Münchner Outdoorsportfestival an alle Sportinteressierten – vom Anfänger bis hin zum Profi. Bei freiem Eintritt können die Besucherinnen und Besucher alles rund um das Thema Outdoorsport erleben und vor allem ausprobieren.

Auf dem Coubertinplatz, Olympiasee, Olympiastadion und Olympiaberg präsentieren sich Vereine, Verbände und Sportinstitutionen. Dabei werden Bereiche wie Luft-, Wasser-, Fun-, Action- und Bergsport abgedeckt. Etwa 50 Partner bieten Mitmachprogramme, Demonstrationen, Filme und Infotainment an. Dazu gibt’s ein spannendes Unterhaltungsprogramm zu den Themen Outdoor, Natur, Erholung und Ernährung. Der Olympiapark selbst wird eines seiner Highlights beisteuern: Mit einer Schnupper-Tour über das Zeltdach des Olympiastadions geht es hoch hinaus!

Weitere Informationen unter: www.muenchner-sportfestivals.de

Anfahrt:
Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln

U-Bahnlinie U3 Richtung Moosach, via Olympiazentrum, ca. 10 min. Fußweg zum Olympiapark

Trambahnlinie 20 und 21 Haltestelle Olympiapark West

StadtBuslinie 173 Haltestelle Olympiapark-Eisstadion

Parken:
Die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln wird empfohlen.

Achtung Umweltzone München – Parkharfe frei! Der Mittlere Ring selbst gehört nicht zur Umweltzone. Es besteht daher für die Besucher des Olympiaparks die Möglichkeit direkt vom Mittleren Ring (Landshuter Allee) über den Sapporobogen in die Parkharfe zu fahren – ohne Umweltplakette.

Parkharfe: 5,00 € / Tag. Weitere Infos finden Sie hier.

Eintritt:
Das M-net Münchner Outdoorsportfestival im Olympiapark kostet keinen Eintritt und ist für Jedermann frei zugänglich.

Verpflegung vor Ort:
Für das leibliche Wohl aller Besucher und Sportler vor Ort ist gesorgt. Die Speisen und Getränke müssen käuflich erworben werden.

Programm:
Offizieller Beginn ist Sonntag, 15. Oktober 2017, um 10:00 Uhr.
Bis 17:00 Uhr können alle Sportbegeisterten die Trends und Entwicklungen im Outdoorsportbereich testen und ausprobieren.

Die Typisierungsaktion der AKB ist ebenfalls von 10.00 – 17.00 Uhr.

 

Allgemeine Informationen:

Stammzellen retten Leben! Jedes Jahr erkranken in Deutschland nach Schätzung des Robert Koch-Instituts Berlin rund 11.000 Menschen neu an Leukämie. Zwar haben sich bereits mehr als 31 Millionen Menschen in ein weltweit vernetztes Spenderregister aufnehmen lassen, jedoch gibt es für jeden siebten Patienten noch immer keinen passenden Spender.

Für Gesunde sind nur ein paar Minuten Zeit notwendig, um sich typisieren zu lassen. Für Leukämiepatienten bringt jeder neu Registrierte, die Chance, wieder ganz gesund zu werden. Typisieren lassen kann sich jeder zwischen 17 und 45 Jahren, der gesund und in körperlich guter Verfassung ist. 

Wer aus Alters- oder Gesundheitsgründen selbst nicht mehr als Spender in Frage kommt, kann durch eine Geldspende viele weitere Typisierungsaktionen ermöglichen.

Leukämie ist heilbar, wenn rechtzeitig der passende Spender gefunden wird. 
Bei der Typisierung werden aus einer geringen Menge Blut oder aus einer Speichelprobe die Gewebemerkmale eines möglichen Spenders untersucht. Die Ergebnisse werden in pseudonymisierter Form von der Datenbank weltweit für Suchzentren zur Verfügung gestellt. Die Registrierung und Typisierung eines neuen Spenders kostet die AKB 40 EUR, die weder vom Staat noch von den Krankenkassen getragen werden. Diese Kosten müssen aus Spendenmitteln bezahlt werden.

Eine Stammzell- oder Knochenmarkspende hat nichts mit dem Rückenmark zu tun!
Eine Stammzellspende findet immer mit persönlicher Betreuung und einer umfassenden Aufklärung und Beratung durch die Ärzte und das Ambulanzteam der Stiftung AKB in Gauting bei München oder in München beim Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes statt. Die Stammzellen werden weltweit innerhalb von 48 Stunden zum Patienten transportiert.

Was sind die Kriterien für die Aufnahme in die weltweite Spenderdatei?
Spender sollten gesund und für die Aufnahme zwischen 17 und 45 Jahre alt sein. Minderjährige benötigen keine Einverständniserklärung der Eltern. Sie werden mit Eintritt der Volljährigkeit automatisch als Stammzellspender aktiviert. Bitte beachten Sie auch die Ausschlusskriterien im Flyer der AKB. Mehrfachregistrierungen (in unterschiedlichen Spenderdateien) müssen unbedingt vermieden werden. Der Spender verbleibt in der Datei bis er das 60. Lebensjahr vollendet hat.


Auch eine Geldspende trägt dazu bei, Leben zu retten: 
Für die Registrierung und Ersttypisierung eines Spenders fallen 40 Euro an, die ausschließlich aus Spendengeldern finanziert werden müssen. 

Für Spenden verwenden Sie bitte das Stiftungskonto:

Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern
Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg
IBAN: DE57 7025 0150 0022 3944 80
Verwendungszweck: Outdoorfestival

Für Ihre Geldspende erhalten Sie eine Spendenquittung. Bitte geben Sie dazu im Verwendungszweck Ihren Namen und Ihre Adresse an.

Spenden Sie auch jederzeit online: www.akb.de/spenden

 

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an:

Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern
Dr. Cornelia Kellermann
Aktionsorganisation und Teamkoordination
Tel.: 089 – 89 32 66-123
ckellermann@akb.de
www.akb.de 

 

zurück zur Übersicht

Autoren

  • Thumb akb 013
    Manuela Ortmann

    Seit 2008 bin ich für die Stiftung AKB tätig. Als Schwäbin (Oberschwaben) fühle ich mich in meiner Wahlheimat München im Herzen von Bayern sehr wohl. Die Arbeit bei der Bayerischen Spenderdatei (Stiftung AKB) macht mir sehr viel Freude, hier kann ich wirken und immer nah am Menschen sein.

  • Thumb martin
    Martin Prankl

    Knochenmarkspender, Vollblut-Bayer und als Kommunikator aktiv für die AKB.

Mit Ihrer Geldspende retten Sie Leben: