Registrate

Stammzellspender werden

Jetzt lesen
Organize

Typisierungsaktion planen

Jetzt lesen
Cashdonation

Geld spenden

Jetzt lesen

Mit Ihrer Geldspende retten Sie Leben:

News & Blogbeiträge

16. Oktober 2016 - Typisierungsaktion beim 18. Regensburger Leukämielauf

Die Leukämiehilfe Ostbayern e. V. veranstaltet am 16. Oktober 2016 zum 18. Mal den Leukämielauf, der sich seit seiner Gründung einen festen Platz in Ostbayerns Veranstaltungskalender als sportliches und soziales Highlight erobert hat.
weiterlesen »

Beckman Coulter: Gutes Tun beim Firmenjubiläum

Der Münchner Standort von Beckman Coulter, einem US-amerikanischen Biotechnologie- und Medizintechnik-Unternehmen feierte am 28. Juli 2016 ein internes Jubiläum im Rahmen eines Sommerfestes.
weiterlesen »

22. Oktober 2016 - Typisierung in Augsburg - LICHTBLICKE E.V. GEGEN LEUKÄMIE IN AUGSBURG

Zum 12. Mal öffnet die Elterninitiative krebskranker Kinder Augsburg LICHTBLICKE e.V. am 22. Oktober die Türen des Mildred-Scheel-Hauses für eine Typisierungsaktion.
weiterlesen »

Alle Beiträge anzeigen

LEBEN RETTEN – GLÜCK SCHENKEN

Erzählen Sie uns Ihre Geschichte oder posten Sie Ihr Statement zur Stammzellspende.

Georg Arbeiter

Thumb georg Über 10 Jahre nach der Typisierung kam bei mir die Anfrage nach einer Knochenmarkspende. Meine ohnehin geringen Bedenken wurden durch die freundlichen und sehr kompetenten Mitarbeiter der AKB zerstreut. Im gesamten Zeitraum vor während und nach der Spende fühlte ich mich jederzeit gut informiert und betreut. Schon eine gute Woche nach der Spende fühlte ich mich körperlich so gut wie vorher. Noch besser ist das Gefühl, einem schwer kranken Menschen geholfen zu haben.
Fading
mehr

Johannes Eder (Blutstammzellspende, Juli 2016)

Thumb bild270716 Vor wenigen Tagen durfte ich in Gauting Blutstammzellen spenden. Anfang des Monats hatte ich einen Anruf erhalten, mit der Bitte, dass ich mich schnell entscheiden möge, da die Spende innerhalb 4 Wochen stattfinden müsse. Natürlich war ich überrascht und hatte ein komisches Gefühl, sagte aber dennoch am gleichen Tag zu. Die "Nebenwirkungen" während der Mobilisierung sahen bei mir so aus, dass ich leichte Kopf- und Gliederschmerzen hatte, zudem kam ich leichter ins Schwitzen als sonst. Es war damit genau so, wie es in einem Gespräch im Zuge der Voruntersuchung unter anderem beschrieben wurde. Eine Grippe empfinde ich als unangenehmer! Ich möchte betonen, dass ich wirklich selten einen derart gut organisierten, strukturierten und transparenten Ablauf erleben durfte - man weiß zu jeder Zeit genau, was und warum etwas gemacht wird. Die eigentliche Spende dauerte bei mir ca. 3 Stunden, wobei dies völlig schmerzlos verlief, die Zeit wurde mit einem Film überbrückt und ich wurde laufend kontrolliert und gefragt, ob alles in Ordnung sei. Abschließend kann ich wirklich nur ein großes Lob an das ganze AKB-Team aussprechen, vom telefonischen Erstkontakt über die Ärzte bis hin zum Mitarbeiter, der mich nach der Spende sogar zur S-Bahn gebracht hat; kurzum: man merkt zu jeder Zeit, dass man gebraucht wird! Ich hoffe von Herzen, dass meine Spende den ersehnten Erfolg bringt und ich kann nur jedem Menschen empfehlen, die Arbeit dieses Teams zu unterstützen.
Fading
mehr
zur Galerie Statement posten