Registrate

Stammzellspender werden

Jetzt lesen
Organize

Typisierungsaktion planen

Jetzt lesen
Cashdonation

Geld spenden

Jetzt lesen

Mit Ihrer Geldspende retten Sie Leben:

News & Blogbeiträge

Aktuelle Aktionstermine

Hier finden Sie alle aktuellen Termine zu kommenden Typisierungsaktionen.
weiterlesen »

25. Februar 2018 - Typisierungsaktion im BULMARE in Burglengenfeld für Beate und viele andere Patienten

Lebensretter gesucht: Bulmare organisiert Typisierungsaktion für Beate, die Tochter eines Mitarbeiters. Sie braucht dringend einen passenden Stammzellspender!
weiterlesen »

Die Jugend der Pfarrei St. Joseph München "erspielt" 400 EUR für den Kampf gegen Leukämie

Beim Casionabend der Jugend der Pfarrei St. Joseph München kamen 400 EUR an Spenden zusammen. Die Stiftung AKB sagt DANKE!
weiterlesen »

Soziales Engagement bei der Geburtstagsparty - Stefan Hohmann macht´s vor!

Geburtstag feiern und sich gleichzeitig für den Kampf gegen Leukämie einsetzen - ist das möglich? Sfefan Hohmann zeigt wie es geht!
weiterlesen »

Landau a.d. Isar: Hagebaumarkt, Zillinger Bauzentrum und das Hinterhoftheater überraschen die Stiftung AKB mit Spenden von mehr als 4.000 EUR!

Die Stiftung AKB darf sich über großartige Geldspenden aus Landau a.d. Isar freuen: Mehr als 4.000 EUR wurden für den Kampf gegen Leukämie überreicht!
weiterlesen »

Alle Beiträge anzeigen

LEBEN RETTEN – GLÜCK SCHENKEN

Erzählen Sie uns Ihre Geschichte oder posten Sie Ihr Statement zur Stammzellspende.

Claudia Wasmeier (Blutstammzellspende, Februar 2018)

Thumb 18865 5329 1. Die Fakten: Registriert 2003, erste Anfrage erhalten im Dezember 2017, anschließend gleich Bestätigungstypisierung, Spende-Anfrage im Januar 2018, Untersuchung und Aufklärung sowie periphere Spende im Februar 2018. 2. Die Emotionen: Ein wenig Sorge: "Was kommt da auf mich zu?", aber vor allem: "Klar, das mach ich. Da gibt's nichts zu überlegen." Richtig emotional wurde es immer dann, wenn ich Geschichten oder Erfahrungsberichte gehört oder gelesen habe. 3. Die Mobilisierung und die Spende selbst: Die Betreuung durch die AKB- bzw. BSB-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter war total super, da fühlte ich mich kein einziges Mal unsicher. Mir die Spritzen zu setzen, hat mich jedes Mal auf's Neue Überwindung gekostet, aber schlimm war es eigentlich nicht. Auch die Nebenwirkungen (Kopfweh, Knochenschmerzen, sich "alt" fühlen) traten auf, aber in sehr erträglichem Ausmaß. Während der Spende gab es mal eine Phase, in der es ein wenig anstrengend war, weil die Vene wohl eine Pause wollte, aber alles in allem lief es gut. Und: tatsächlich waren die Nebenwirkungen schon am Abend des Spendetags fast ganz weg. 4. Das Fazit: Klar haben mich die Mobilisierung und die Spende irgendwie gefordert, aber wenn diese Unannehmlichkeiten alles sind, was man in Kauf nehmen muss, um einem Mitmenschen eine Chance auf Heilung zu geben, dann ist es das auf jeden Fall wert!
Fading
mehr

Matthias Koller (Blutstammzellspende, Januar 2018)

Thumb img 5269 Hallo, ich habe mich vor 10 Jahren bei einer Firmentypisierung meines Arbeitgebers, der Maschinenfabrik Reinhausen, registrieren lassen. Im November 2017 wurde ich kontaktiert und verschwendete gar keinen Gedanken daran, bei dieser Sache nicht "JA" zu sagen. Im Januar war dann die Filterung der Stammzellen (Stammzellspende). Es ist ein wahnsinniges Glücksgefühl, einem Menschen evtl. ein neues Leben schenken zu können. Parallel muss ich das ganze Team aus Gauting bewundern und möchte danke sagen. Es war alles von Anfang bis zum Ende in einer warmherzigen Atmosphäre und top organisiert, wenn auch die Mobilisierungsphase nicht so angenehm war. Die Ärzte nehmen sich sehr viel Zeit für dich. Die dreistündige Übertragung war sehr schnell und ohne Schmerzen oder dgl. vorbei. Da ich mich anschließend körperlich ein wenig leer fühlte, blieb ich zur Regeneration noch 2 Tage zuhause. Fazit: "Ich würde es wieder machen und rufe alle Menschen da draußen auf: Registriert euch!"
Fading
mehr
zur Galerie Statement posten